Jahresmitgliederversammlung 2020

20.01.2020 Bad Eilsen. Über eine Rekordbeteiligung von annähernd 50 Aktiven konnte sich der Verein bei seiner diesjährigen Jahresmitgliederversammlung, die diesmal in Bad Eilsen stattfandfreuen.

 

Die aus privaten Gründen scheidende Vorstandsvorsitzende Verena Michalek moderierte die ersten Tagesordnungspunkte mit gewohnter Souveränität. Sie stellte in ihrem Jahresbericht schwerpunktmäßig die vielen Veranstaltungen in 2019 vor, bei der das Erste Schaumburger Klimafestival mit rund 1.000 Gästen das Highlight darstellte.

 

Bei der Jahresbilanz berichtete Schatzmeister Hannes Kohlenberg, dass der Verein im letzten Jahr durch die immer offensichtlicheren Auswirkungen der Klimakrise regen Zulauf verzeichnen konnte und mit rund 120 Mitgliedern, von Unternehmern über Lehrer, Bankkaufleute, Architekten bis hin zu Rentnern einen breiten Querschnitt der Bevölkerung widerspiegelt. Mit der Samtgemeinde Eilsen ist die erste Kommune dem Verein bereits beigetreten, in zwei weiteren Kommunen wird über ein Beitritt diskutiert.

 

Nachdem die Jahresberichte von den Anwesenden mit wohlwollendem Applaus quittiert wurden, hielt Manfred Görg - Ehrenvorstand und Mitbegründer des Arbeitskreises - die Laudatio auf die beiden aus dem Amt scheidenden Vorstandsmitglieder Burghard Massante (nach 6 Jahren) und Verena Michalek.

 

Hannes Kohlenberg, der Mitbegründer des Arbeitskreises im Februar 2013, und seit der Vereinsgründung 2014 im Vorstand, wurde bei den turnusmäßigen Wahlen aufgrund seines großen Engagements erneut in seiner Position bestätigt.

 

Neu in den Vorstand gewählt wurden darüber hinaus Christiane Bork-Jürging und Daniel Milbradt, die mit ihren Bewerbungsreden überzeugten und Beide jeweils ohne Gegenstimme gewählt wurden.

 

Besonders erfreut war der Verein über den spontanen Besuch vom Landrat Jörg Farr, der in seinem Grußwort darauf hinwies, dass die Lebensgrundlage, die wir immer als selbstverständlich hingenommen haben, aufgrund des Klimawandels nicht mehr als gegeben betrachtet werden kann. Alleine die beiden letzten Dürresommer hätten durch Waldsterben und Missernten gezeigt, welche Folgen uns bei Nichthandeln drohen.

 

Dass es auch weiterhin viel zu tun gibt, soll der neue Vereins-Slogan "Klimaschutz treibt uns an!" verdeutlichen. Denn während in Deutschland bereits über 40% des Stroms aus erneuerbaren Quellen stammen, liegt der Landkreis Schaumburg eher bei 30%. "Im Rahmen des Kohleausstiegs wird der Energiekuchen in den nächsten 15 Jahren nur ein einziges Mal neu verteilt. Es fällt uns irgendwann auch wirtschaftlich auf die Füße, wenn wir den Strom zukünftig teuer aus aktiveren Nachbarkreisen beziehen müssen", betont Daniel Milbradt. Christiane Bork-Jürging ergänzt sinngemäß, dass noch immer Gebäude mit fossiler Technik und mäßigen energetischen Standards neu gebaut bzw. renoviert werden, so dass hier mit Blick auf die beschlossene Klimaneutralität 2050 unnötig kostspieliger zusätzlicher Renovierungsbedarf im nächsten Jahrzehnt produziert wird.

 

Anschließend wurden die nächsten Veranstaltungstermine für 2020 bekannt gegeben. Am 22.02. ist der Verein wieder mit einem Stand auf dem Ahrens-Solartag in Bückeburg vertreten. Am 25.02. findet in Kooperation mit der SPD Rinteln im Dorfgemeinschaftshaus Exten eine hochkarätige Vortragsveranstaltung zum Thema "Der CO2-Preis kommt - Auswirkungen auf die Mobilität in Schaumburg" statt, an der auch die SPD-Bundestagsabgeordnete Marja-Liisa Völlers teilnimmt. Am 17.03. veranstaltet der Verein bereits zum siebten Mal das Forum BürgerEnergieWende mit über 200 erwarteten Teilnehmern in der Wandelhalle Bad Nenndorf diesmal mit dem Thema „Zukunftsfähige Mobilität in Schaumburg“, und am 24.04. ist der Verein auf der Schaumburger Regionalschau präsent.

 

Zum geselligen Teil gab es ein kalt-/warmes - überwiegend vegetarisches - Buffet, welches durch großzügige Spenden der Teilnehmenden sogar ein kleines Plus in die Vereinskasse spülte. Gegen 23 Uhr verließen die letzten Hartgesottenen motiviert für weiteren begeisterten Einsatz das gastfreundliche Restaurant ADRIA.

 

Wer Interesse am Mitmachen im Verein beim Klimaschutz hat, kann gerne unter hjk@buergerenergiewende-schaumburg.de Kontakt zum Verein aufnehmen. Wer „nur“ den grundsätzlich 1x am Monatsanfang erscheinenden Newsletter erhalten möchte, kann diesen auf der Homepage abonnieren.

 

 

Wir brauchen Gemeinschaften, deren Mitglieder einander einladen, ermutigen und inspirieren, über sich hinauszuwachsen. (Gerald Hüther)

 

Bild zur Meldung: Neuer Vorstand (vlnr): D. Milbradt, H. Kohlenberg, C. Bork-Jürging

Fotoserien


Jahresmitgliederversammlung 2020 (20.01.2020)

Impressionen. (Fotos Bernhard Loewa)