Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Gebäudeeffizienz

Die Bundesregierung hat das Ziel, bis 2045 die Treibhausgasemissionen auf Null zu senken. Raumwärme, Prozesswärme und Warmwasser machen ungefähr die Hälfte des Energieverbrauchs in Deutschland aus. Um die Klimaziele zu erreichen, ist es nötig, die Wärmeversorgung umzugestalten:

Die Wärmewende umfasst Aktivitäten, die darauf abzielen, Wärmeenergie einzusparen und den Wärmeverbrauch zu dekarbonisieren, vor allem durch Nutzung Erneuerbarer Energien.

 

Geäudeeffizienz

 
Anfang Juni 2019 hat unser  Kompetenzteam „Gebäudeeffizienz“ in einem Pressegespräch sein "Positionspapier Gebäudeeffizienz" vorgestellt. 
 
Das Pressegespräch erfolgte im Haus von 1684 der Familie Dohmeyer in Lauenau, das 2018 im Wettbewerb der Nds. Klima- und Energieagentur in Kooperation mit dem Klimaschutzmanagement des Landkreises Schaumburg mit einer „Grünen Hausnummer“  auf Landesebene als vorbildlich ausgezeichnet worden ist.

 

Klimaschutz beginnt zu  Hause

Klimaschädliche CO²-Emissionen können wir nur reduzieren, wenn wir Energie nicht länger "verheizen". Nicht oder schlecht gedämmte Bestandsgebäude verursachen in Deutschland rund ein Drittel der Treibhausgase.

Eine Wärmedämmung zur Einsparung von Heizenergie ist eine effektive Klimaschutzmaßnahme und senkt zugleich die Heizkosten. Die Probleme liegen in der Umsetzung, da Millionen Hauseigentümer mobilisiert werden müssen und zugleich Hunderttausende Architekten und Handwerksbetriebe daran beteiligt sind.

Zukunft Altbau: http://www.zukunftaltbau.de

 

Es gibt jedoch interessierte Kreise, die - aus welchen Motiven auch immer – Dämmung sehr stark problematisieren und sogar gelegentlich von „Dämm-Wahn“ sprechen: „Ein Haus muss auch noch atmen können“, „Dämmung verursacht Schimmel,“ sind gängige Vorurteile.

 

Dämmythen    -   Modernisieren, spricht etwas dagegen?

 

Wir empfehlen zur Wahrheitsfindung die Lektüre der Stellungnahme von Dipl.-Ing. Werner Eicke-Hennig, Leiter der Hessischen Energiespar-Aktion und einen älteren Aufsatz des früheren Feuerwehrchefs der Frankfurter Feuerwehr, Prof. Ernst Achilles, zum „Vorbeugenden Brandschutz bei wärmegedämmten Fassaden“

 

Altes Denken - W. Eicke-Hennig

Wärmegedämmte Fassaden - E. Achilles

03.04.2015 Video Energiesparkonto

 

27.12.2014 Abbruchreifer Hof nach 40 Jahren Leerstand zum Plusenergiehof umgewandelt

 

Bei alten Bauernhäusern werden oft wenig Möglichkeiten zur Verbesserung der Energieeffizienz gesehen. Ein abbruchreifer Hof im 700-Einwohner-Ort Weikers­heim-Schäftersheim, Baden-Württemberg, beweist das Gegenteil. Er wurde nach 40 Jahren Leerstand saniert und zum Plusenergiehof umgebaut – eine beispielhafte innovative und ökologische Gesamtsanierung einer landwirtschaftlichen Hofanlage:

Imagevideo - HOF 8

Projektflyer - HOF 8

 

24.11.2014 Preisentwicklung Gebäudeenergieeffizienz

 

Aktuelle Studie (Kurzfassung) von Schulze Darup & Ecofys zu den Mehrkosten höherer Energieeffizienz im Neubau, die gutes Argumentationsmaterial für Diskussionen gegen die Behauptung liefert, dass „energieeffizientes Bauen der natürliche Feind des kostengünstigen Bauens“ sei:  

 

Preisentwicklung Gebäudeenergieeffizienz

 

 

Wissen – das einzige Gut, das sich vermehrt, wenn man es teilt. (Marie von Ebner Eschenbach)

UNTERSTÜTZT VON:

wappen-samtgemeinde-eilsenSamtgemeinde Eilsen

wappen-stadt-bueckeburg

Stadt Bückeburg

wappen-gemeinde-auetal

   Gemeinde Auetal

MITGLIED BEI:

logo-bben

logo-bvgem

BEnGSHG